Home

131016_Martina_Plag_Endauswahl_08 (2 von 6)
Foto: Daniela Merz, Sollsuchstelle

Die WBL – aktiv, persönlich, werbefrei

Die WOMEN’s Business Lounge ist ein 2010 gegründetes Netzwerk für Frauen aus der Metropolregion Hamburg. Sie bietet aktiven Frauen eine Plattform, um sich zu vernetzen und gegenseitig zu unterstützen. Als Beraterin, Coach und im Ehrenamt hat Martina Plag immer wieder erfahren, wie wertvoll und hilfreich Kontakte sind. Mehr

 

Rückblick
WBL Unternehmensbesuch bei der Offshore Wind Technik der EnBW
AG in Hamburg

EnBW Windpark3
Foto: EnBW

„Ich wollte noch einmal sagen, wie spannend dieser Abend war. Ich hatte mich auf ein eher trockenes Thema eingestellt und war total begeistert von der Fachkompetenz von Frau Dr. König.“ Dies war nur eine der positiven Rückmeldungen, die wir für diesen besonderen Netzwerkabend bekommen (und natürlich an unsere Gastgeberin weitergeleitet) haben.
Eine Zusammenfassung unserer zweistündigen Diskussion würde den Rahmen sprengen. Nur so viel: Alle Teilnehmerinnen, egal, ob sie sich bislang wenig oder viel mit dem Thema befasst hatten, gingen schlauer aus dem Chilehaus, als sie hineingekommen war. Wie entwickelt sich der Ausbau der Windkraft, mehr


Rückblick 26.9. XI. FidAR-Forum in Berlin
Am 26.9. fand das XI. FidAR-Forum von Frauen in die Aufsichtsräte e.V. im Bundesfinanzministerium statt. Mein persönlicher Eindruck: es macht sich eine gewisse Hilflosigkeit breit.
Im Mittelpunkt standen die Zahlen des Public- Women on Board (Wob)-Index und diese stimmen nicht froh. Der Frauenanteil in den Aufsichtsräten öffentlicher Unternehmen hat zwar die 30 Prozent-Marke überschritten, in Führungspositionen ging er allerdings teilweise zurück – trotz der Vorbildfunktion von öffentlichen Unternehmen.
Die Einschätzungen der Referenten über die Ursachen, u. a. der Bundesminister Giffey und Scholz, haben viel Bekanntes wiederholt. Vorhandene Instrumente und Maßnahmen, vor allem freiwillige Zielvorgaben, greifen kaum oder mäßig, denn auch in öffentlichen Unternehmen scheint die männerdominierte Kultur robust. Lichtblicke waren Sigrid Nikutta mehr

Unterstützt den Bau einer Secondary School – Hilfe für Mädchen und junge Frauen in Mganja/Malawi

Ein Freund von mir hat vor einiger Zeit ein Hilfsprojekt gestartet, um in der Region Mganja in Malawi eine Secondary School für Mädchen zu bauen.
Ein Schulbesuch nach der Grundschule ist aufgrund der Entfernungen nur von der Familie getrennt und mit hohen Kosten verbunden möglich. Deshalb ist der Weg zu Bildung den Mädchen und jungen Frauen oft verwehrt. Eine weiterführende Schule vor Ort verbessert konkret deren Zukunftschancen.
Der aktuelle Stand: Alle vorbreitenden Prozesse sind abgeschlossen. Das bedeutet vor allem, Spenden für den Erwerb des Grundstücks zu sammeln und alle Stakeholder für das Projekt zu gewinnen.  Dazu gehören Dorfälteste,  verschiedene Regierungsvertreter, die Nazareth Foundation Malawi mit Sister Josefa Ng’ona und auch die Frauen vor Ort. Denn in der Region sind es die Frauen, die das Ackerland und Baugrundstücke besitzen. Mehr


Praxisbe
richt aus Coaching und Mediation – von Martina Plag

Foto: Thomas Langreder

Wie damals in der Coaching Ausbildung angekündigt: Jeder Coach findet seinen Stil, das was ihn antreibt und seine Klienten.
Für mich stehen Strategie und ein beratender Ansatz im Mittelpunkt. Zu mir kommen Menschen, die sich beruflich neu positionieren wollen oder müssen oder eine schwierige Situation klären wollen. Oft sind meine Klienten, die einen neuen Job suchen, in der zweiten Hälfte des Berufslebens. Mehr

 

Wir machen mit – Die starken Frauen von KIDS e.V.
KIDS e.V. ist ein Verein, der Familien mit Kindern mit Down-Syndrom unterstützt. Und aus Kindern werden Leute, aus Mädchen werden junge Frauen.
Mit „Die starken Frauen“ hat KIDS ein Angebot geschaffen, dass junge Frauen mit Trisomie 21 auf ihrem Weg in das Erwachsenenleben begleitet. Die Gruppe trifft sich regelmäßig und wird von erfahrenen Pädagoginnen betreut. Die Teilnehmerinnen streben nach einer beruflichen Tätigkeit, die zu ihren persönlichen Interessen und Fähigkeiten passt, die Anforderungen an Selbstständigkeit wachsen. Der Arbeitstag ist länger als ein Schultag, häufig auch der Arbeitsweg. Mit einem Auszug aus dem Elternhaus ändert sich das private Umfeld. Mehr

Logo_20150421_WBL

Angebote von WBL-Mitgliedern – aktuell:

  • WBL-Mitglied Gabriele Ingwersen vermietet eine schöne Wohnung auf Mallorca mit direktem Zugang zum Meer mehr
  • Bitte mal schauen: Für alle die Haus, Wohnung, Büro oder Kanzlei umbauen oder modernisieren wollen: WBL-Mitglied Kirsten Thomsen-Schönhoff, Inhaberin von Concept & Bauen hat eine neue Homepage
  • WBL-Mitglied Dr. Claudia Drobik hat Ihr Wissen als Ernährungsmedizinerin in einem Buch zusammengefasst. „einfach leicht – Das Wunschgewicht-Programm“ führt die Leser/innen durch ein gesundes, schlank machended Vier-Wochen-Programm.

 

Lesen Sie auch frühere Beiträge