Home

131016_Martina_Plag_Endauswahl_08 (2 von 6)Herzlich willkommen!

Die WOMEN’s BusinessLounge ist ein 2010 gegründetes Netzwerk für Frauen aus der Metropolregion Hamburg. Sie bietet aktiven Frauen eine Plattform, um sich zu vernetzen und gegenseitig zu unterstützen. Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind! Mehr…
Herzlichst, Ihre/Eure Martina Plag

 

Donnerstag, 4. Mai 2017, ab 18:30 Uhr WBL-Netzwerkabend
„Sich selbst und andere besser verstehen mit dem Enneagramm“
Wir alle möchten gut mit unseren Mitmenschen klarkommen – in der Partnerschaft, der Familie, im Freundeskreis oder im Job.Wenn das nur nicht so schwierig wäre! Warum verhält sich mein Gegenüber manchmal so „merkwürdig“? Und was hat das mit mir selbst zu tun?  Mehr

Rückblick WBL-Netzwerkabend „Warum es auf einmal überall Kokosnuss-Wasser zu kaufen gibt“ – Ein Unternehmensbesuch bei The Nielsen Company
Die Women’s Business Lounge war dieses Mal bei dem Marktforscher Nielsen zu Gast – oder besser gesagt bei einer Arbeitnehmervertretung von Nielsen namens WIN – Women In Nielsen. Deutschland’s Co-Lead von WIN, Silke Trost, gab einen kurzen Überblick über die Aufgaben von WIN: eine integrative Unternehmenskultur zu gestalten, die Talente und Perspektiven von Frauen wertschätzt sowie Frauen in allen Phasen ihrer Karriere bei Nielsen zu fördern. Zahlreiche Aktionen, wie z.B. ein Parent-Buddy-System, werden dabei jährlich ent- und weiterentwickelt. Nach der kurzen Übersicht, kamen wir dann aber zum Hauptpart des Abends: Marktforschung – was ist das eigentlich und was macht man damit? Was für einen Hintergrund haben Marktforscher? Kann man Marktforschung studieren? Was sind kommende Trends nach dem Kokosnuss-Wasser? Fragen über Fragen, die von Anette Rücker von Nielsen den Mitgliedern der Women Business Lounge vor Ort beantwortet wurden. Mit einem Überblick über interessante Daten und Fakten aus Deutschland startete der Besuch und es wurden auch gleich ein paar Vorurteile ausgeräumt. Oder hätten Sie gewusst, dass die Bayern nicht die Nr.1 Biertrinker in Deutschland sind? Es wurde Klartext über Fakten und Daten gesprochen und auch wie diese erhoben werden – nämlich mit einem Konsumenten-Panel, welches die Bundesrepublik Deutschland repräsentativ abbildet und wo die Konsumenten jeden Einkauf verzeichnen (müssen). Ein interessanter Fakt aus dem Alltag der Marktforscher – Kondomeinkäufe werden nicht gern vom Konsumenten angegeben – geschweige denn eingegeben. Woran das liegt? Vielleicht ist das ja das neue Untersuchungsthema der Marktforscher, um einen weiteren Trend zu entdecken…

P.S.: Sie wollen wissen, wer in Deutschland die Biertrinker Nr. 1 sind? Dann klicken Sie einfach hier auf diese interaktive Karte und lassen Sie sich überraschen: http://sites.nielsen.com/microregionen/


6. „Helga-Stödter-Preis“ für Mixed Leadership
Am 27. März 2017 wurde im Rahmen eines abendlichen Festaktes bereits zum 6. Mal der Helga-Stödter-Preis vergeben. Dieses Jahr entschied sich die Jury in der Kategorie Großunternehmen für den Verlag Gruner + Jahr  und in der Kategorie kleines/mittleres Unternehmen für den Zeitverlag Gerd Bucerius. Mit dem Preis würdigen die Handelskammer und die Helga-Stödter-Stiftung seit 2012 Hamburger Firmen, die sich vorbildlich und nachhaltig für ein ausgewogenes Verhältnis von Frauen und Männern in Führungspositionen einsetzen.

 

Rückblick 11. WOMEN’s BusinessDay in Hamburghttp://www.wbl-hamburg.de/wp-content/uploads/2017/02/20170202_WBD2017-7197-1024x682.jpg
Mit einem tollen Vortrag startete der 11. WBD. Die blinde ehemalige Biathletin, erfolgreichste deutsche Paralympionikin aller Zeiten und vielfache Preisträgerin Verena Bentele eröffnete den WBD mit einer Keynote zum Thema Vertrauen. Sie machte deutlich, wie Kommunikation Vertrauen stärkt und dass man auch Vertrauenskrisen überwinden kann. Im Anschluss teilten die Mangerinnen Evelyne Freitag und Hannah König ihre Erfahrungen bei ihren Karrieren in der Männerwelt mit den Teilnehmerinnen. Nicht die „kritische Masse“ stand im Mittelpunkt, sondern der Rat, als (vielleicht sogar einzige) Frau unter Männern diesen „Sonderstatus“ zu nutzen. Frauen sollen nicht der bessere Mann sein und überhaupt bei sich selbst zu bleiben. Verstellen führt zu nichts, jedoch sollte man sich manche Reaktionen, die einem auf der Zunge liegen, einfach sparen, da sie oft nur Verdruss bringen. Die anschließende Talkrunde komplettierte Henrik Falk, Vorstandsvorsitzender der Hochbahn, der das Thema Diversity Management in sein Vorstandsressort geholt hat und betonte, dass eine Erhöhung der Frauenquote nur top down und mit verbindlichen Zielen erreicht werden kann. Nach vier parallelen lebendigen Workshops versammelten sich die Teilnehmerinnen zum letzten rasanten Vortrag von Florian Schroeder, der zum Thema „Entscheidungen“ mit höchster Sprechgeschwindigkeit unter anderem alle! (und es sind sehr viele) Shampoos von l’Oreal aufzählen konnte.

Rückblick WBL-Netzwerkabend „Belly & Mind – Wohlbefinden, Gesundheit,  Zufriedenheit“
Mit Petra Schleifer, Heilpraktikerin und Ernährungswissenschaftlerin, erhielten wir einen weiten Blick auf Ernährung, Gewicht,
Selbstwert und die Frage, was unser Essverhalten beeinflusst. Zwar treffen wir einerseits selbst die Entscheidung, wann und was wir essen, geprägt sind wir  aber von Emotionen und Glaubenssätzen, die mit dem Essen verbunden werden. Und auch Wirtschaftsinteressen spielen eine entscheidende Rolle. Kennen Sie den Bliss-Point? Nahrungsmittel, die z.B. fett und süß verbinden, sind Köder für das Gehirn und wecken Appetit auf mehr. Denn der Nahrungsmittelindustrie geht es darum, sich einen großen Anteil an den Kalorien zu sichern, die wir zu uns nehmen können.
Wenn wir unser eigenes Essverhalten zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden verändern wollen, steht für Petra Schleifer im Mittelpunkt, dass ein „Du musst …“ nicht funktionieren kann bzw. den bekannten Jojo-Effekt auslöst. In ihren Angeboten ist wichtig, dass sich die Teilnehmer gegenseitig unterstützen und offen und vertrauensvoll gesprochen werden kann.
Mir bot der Netzwerkabend neue Erkenntnisse, eine Reflexion des eigenen Umgangs mit Essen und Gewicht und Dank des tollen Buffets von Peter Breuer auch gesunden Genuss. www.bellyandmind.de
Logo_20150421_WBL

Angebote von WBL-Mitgliedern – aktuell:
WBL-Mitglied Gabriele Ingwersen vermietet eine schöne Wohnung auf Mallorca mit direktem Zugang zum Meer mehr

„Bin ich noch im richtigen Job?“, findet im gleichnamigen Workshop bei WBL-Mitglied Silke Kienecker Zeit und den passenden Rahmen, um sich eine neue berufliche Perspektive zu erarbeiten. Termine unter www.kienecker-coaching.de

Bitte mal nachdenken: Ein WBL-Mitglied, Leiterin der Auftragsabwicklung eines internationalen Industrieunternehmens, sucht eine neue Herausforderung als Führungskraft und bei der Betreuung internationaler Kunden. Für weitere Informationen bitte melden.

Bitte mal schauen: Für alle die Haus, Wohnung, Büro oder Kanzlei umbauen oder modernisieren wollen: WBL-Mitglied Kirsten Thomsen-Schönhoff, Inhaberin von Concept & Bauen hat eine neue Homepage

 

 

 


 

  Frühere Beiträge