Rückblick 13. Juli: WBL-Sommerevent

Rückblick 13. Juli: WBL-Sommerevent
Ricarda Huch, die sich mit Haltung der Vereinnahmung durch die Nationalsozialisten  widersetzte, Claire Waldorf, eine Gelsenkirchenerin, die mit Chupze „Ich bin eine Original Berlinerin“ zu ihrer Marke machte, und wie man mit Seneca gelassen über eine falsche Strumpfhosenfarbe hinwegsehen kann – das waren u.a. die Themen von Meike Zöger, Literatur@work, bei ihrem Vortrag beim WBL-Sommerevent. Und wenn es bei uns sonst auch sehr lebhaft zugeht, herrschte beim Vortrag von Meike Zöger fast atemlose Stille, so gebannt folgten rund 30 Teilnehmerinnen dem Vortrag.
Dazu gab es eine köstliches Essen und den netten Service von Nissi und ihrem Team und die berührenden Klavierstücke von Andrea Benecke – es war ein wunderbarer Netzwerkabend. www.meikezoeger.de www.nissis-kunstkantine.de